Kokosmakronen Rezept –

Kokosmakronen RezeptKokosmakronen Rezept

Auch wenn es sich hierbei eher um etwas für die kältere Jahreszeit handelt, schmecken Kokosmakronen auch bei etwas wärmeren Temperaturen – das Kokosmakronen Rezept lässt sich ein wenig variieren, je nach Geschmack. Relativ schnell und ohne großen Aufwand zubereitet. So macht Kokosmakronen backen Freude!

In unserem Fall haben wir ein wenig gemahlene Haselnüsse hinzugefügt – die Bräunung lässt sich zum Ende sehr gut über eine etwas längere Backzeit gestalten – allerdings dabei im Auge behalten! Wir haben sie relativ kurz im Ofen gelassen, damit sie fast weiß bleiben. Nach kurzer Auskühlzeit werden sie einfach mit etwas Kuvertüre verziert. Die Zutaten reichen für ca.  30 bis 40 Makronen, ja nach Größe.

Zutaten – Rezept Kokosmakronen:

  • ca. 100 g Kokosraspeln
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker oder frische Vanille
  • Ein Schuss Zitrone (frisch oder gekauft)
  • Zartbitterkuvertüre (oder auch Vollmilch)
  • nach Wahl, kein Muss: z.B. EL gemahlene Haselnüsse, Zimt, Mandeln

Zubereitung – Kokosmakronen einfach backen:

Kokosmakronen backenDie Kokosraspeln in einer Pfanne* ohne ÖL langsam anrösten bis sie leicht goldgelb werden – hier ist bei der Hitze Vorsicht geboten, es kann auf einmal sehr schnell gehen. Die Kokosraspeln anschließend zum auskühlen auf einem Teller oder ähnlichem verteilen.

Während der Auskühlzeit kann man den Ofen auf ca. 140 bis 150 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die beiden Eiweiß zu Eischnee schlagen. Zucker, Vanille (oder Vanillezucker), Zitrone hinzugeben und mit dem Mixer kurz unterrühren. Zuletzt kommen die Kokosraspeln (und je nach Wahl auch Haselnüsse usw.) hinzu, diese kurz unterheben und anschließend die Makronen in Wunschgröße formen.

Zum Formen kann man sich z.B. Teelöffel oder auch Esslöffel zu Hilfe nehmen. Sollte man relativ große Makronen formen die Temperatur lieber um 10 Grad senken und etwas länger im Ofen* lassen. Nun einfach auskühlen lassen und dann entweder mit Kuvertüre verzieren oder die Kokosmakronen kurz mit der Unterseite eintunken. Wir hoffen, euch hat das Kokosmakronen Rezept gefallen! Guten Appetit!

Kokosmakronen

Auch wenn es sich hierbei eher um etwas für die kältere Jahreszeit handelt, schmecken Kokosmakronen auch bei etwas wärmeren Temperaturen – das Rezept lässt sich ein wenig variieren, je nach Geschmack. Relativ schnell zubereitet und ohne großen Aufwand.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Sweet
Land & Region: Germany
Portionen: 5
Autor: Torten-Liebe

Zutaten

Zutaten

  • 100 Gramm Kokosraspeln
  • 2 Stück Eiweiß
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker o. frische Vanille
  • 1 Spritzer Zitrone (frisch o. Konzentrat)
  • 100 bis 200 Gramm Zartbitterkuvertüre (zum Verzieren)
  • nach Wahl, kein Muss: Zimt, Mandeln, Haselnüsse

Anleitungen

Zubereitung

  • Die Kokosraspeln in einer Pfanne ohne ÖL langsam anrösten bis sie leicht goldgelb werden – hier ist bei der Hitze Vorsicht geboten, es kann auf einmal sehr schnell gehen. Die Kokosraspeln anschließend zum auskühlen auf einem Teller oder ähnlichem verteilen.
    Während der Auskühlzeit kann man den Ofen auf ca. 140 bis 150 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und die beiden Eiweiß zu Eischnee schlagen. Zucker, Vanille (oder Vanillezucker), Zitrone hinzugeben und mit dem Mixer kurz unterrühren. Zuletzt kommen die Kokosraspeln (und je nach Wahl auch Haselnüsse usw.) hinzu, diese kurz unterheben und anschließend die Makronen in Wunschgröße formen.
    Zum Formen kann man sich z.B. Teelöffel oder auch Esslöffel zu Hilfe nehmen. Sollte man relativ große Makronen formen die Temperatur lieber um 10 Grad senken und etwas länger im Ofen lassen. Nun einfach auskühlen lassen und dann entweder mit Kuvertüre verzieren oder die Kokosmakronen kurz mit der Unterseite eintunken. Guten Appetit!

*=Affiliate-Link

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen