Hochzeitstorte naked-cake

HochzeitstorteHochzeitstorte naked-cake

Derzeit sind naked-cakes der Renner. Sie sehen nicht nur super aus, sie lassen sich auch nach Lust und Laune dekorieren. Wer es verspielter haben will, kann zusätzlich mit Kuvertüre arbeiten und diese an der Seite runterlaufen lassen.

Für mich stand allerdings eine Hochzeitstorte an. Die Vorgabe war nur, dass diese in einem alt-rosa Farbton verziert werden soll. Für den Inhalt wurden jeweils verschiedene Geschmacksrichtungen gewünscht. Die unterste Etage ist mit einer Himbeer-Quark-Creme gefüllt, in der Mitte befindet sich eine Joghurt-Zitronen-Creme und in der obersten Etage befindet sich eine Heidelbeer-Joghurt-Creme.

Damit der äußere Rand sauber und einheitlich aussieht, wird der äußerste Rand eines jeden Bodens mit einer weißen/hellen Buttercreme bespritzt. Hierzu wähle ich entweder eine Zitronen- oder Vanillebuttercreme.

HochzeitstorteDa der Inhalt sehr beerig ist, habe ich die Dekoration entsprechend angepasst.

Besonders schön finde ich es, wenn man zusätzlich mit Blumen dekoriert. Da alt-rosa gewünscht war, habe ich mich dementsprechend für passende Blümchen entschieden. Die Stängel der Blumen wickel ich mit Frischhaltefolie ein und kann sie so in die Torte stecken (damit verhindert man zudem ein Verrutschen der Dekoration).

Den wedding-topper „just married“ *  finde ich hier besonders passend, da der vintage-look nochmal aufgenommen wird.

*Affiliate Link

Allgemein, Torten

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis