Rezept drucken

Motivtorte mit Reh aus Fondant

Eine supersüße Motivtorte, hergestellt aus einem hellen Biskuit, Beerencreme sowie Vanillebuttercreme. Das Reh wurde aus Fondant geformt. 
Vorbereitungszeit2 Stdn.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Arbeitszeit4 Stdn.
Gericht: Cake
Land & Region: Germany
Portionen: 12
Kalorien: 1kcal
Autor: Torten-Liebe

Zutaten

Biskuit

  • 5 Stück Eier
  • 4 EL lauwarmes Wasser
  • 1 Stück Vanilleschote oder 2 Päckchen Vanillezucker
  • 5 EL Zucker
  • 4 EL Mehl
  • 5 EL Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Optional: Zitronen- oder Orangenabrieb

Beerencreme

  • 100 bis 200 Gramm TK Waldbeerenmischung oder frische Beeren
  • 300 Gramm Joghurt
  • 300 Gramm Frischkäse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 EL Zucker (nach Geschmack weniger)
  • 8 Blatt Gelatine

Buttercreme Vanille

  • 1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen
  • 300 ml Milch
  • 120 Gramm Eiweiß (ca. 4 bis 5 Eier)
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 90 Gramm Puderzucker
  • 350 Gramm weiche Butter

Anleitungen

Biskuit

  • Nachdem man sich alle Zutaten zurecht gelegt hat, beginnt man damit, die Eier möglichst sauber in Eiweiß und Eigelb zu trennen. Anschließend werden die 5 Eigelb zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den 4 EL lauwarmen Wasser für mindestens 20 Minuten schaumig gerührt. Wir benutzen hierfür eine Küchenmaschine, ihr könnte dies jedoch auch mit einem Mixer machen.
    Die 4 EL Mehl, die 5 EL Stärke und das Backpulver werden gut miteinander vermischt - hier lieber etwas zu lang als zu kurz vermischen. Zuletzt nur noch die 5 Eiweiß zu Eischnee aufschlagen. Bevor ihr die Masse vermischt, solltet ihr noch den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und ganz leicht einfetten - den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Mehr, Stärke und Backpulver sieben und vorsichtig unterheben
    Wenn alles soweit geschafft ist, geht es an das Vermischen der Massen. Hierzu die Eischneemasse auf die Eigelbmasse gelben und die Mehlmischung (Mehl, Stärke und Backpulver) einsieben, während man alles vorsichtig unter die Masse hebt. Hier äußerst behutsam vorgehen, damit die Masse schön luftig bleibt und nicht in sich zusammenfällt. Wenn alles gut untergehoben ist, kommt die Masse in vorbereitete Backform (oder auf das Backblech) und darf in Ofen. Wir regeln die Temperatur nach und nach immer etwas runter, auch das macht jeder ein wenig anders.
    Biskuitböden vom Blech / Biskuitrollen: 160 ° Umluft für ca. 15-25 Minuten
    Biskuitboden in Springform 24 cm:
    180° Ober-/ Unterhitze für ca. 15 Minuten
    170° Ober-/ Unterhitze für ca. 15 Minuten
    160° Ober-/ Unterhitze für ca. 10 Minuten
    Backzeit kann von Ofen zu Ofen variieren

Beerencreme

  • Für die Creme ca. 100-200g TK Waldbeeren mit etwas Wasser pürieren. Ich lasse diese dabei tiefgefroren. Anschließend 300g Joghurt mit ca. 300g Frischkäse, 1 Päckchen Vanillezucker und 6 Eßlöffel Zucker (nach Geschmack) gut verrühren. Dann die pürierten Beeren hinzugeben.
    8 Blatt Gelatine nach Anleitung aufquellen lassen und langsam unter erhitzen auflösen. Dann 3 EL der Beerencreme zu der Gelatine hinzugeben und kräftig verrühren. Nun die Gelatine-Masse unter die restliche Beerencreme geben und etwa 30 Minuten anziehen lassen. Sobald die Masse fester geworden ist, kann man die Böden damit füllen.

Buttercreme Vanille

  • Die 250ml Milch zum kochen bringen. Aus den restlichen 50ml Milch, dem Puddingpulver und 20 Gramm Zucker eine homogene Masse anrühren. Sobald die Milch aufgekocht hat, die Masse unter Rühren hinzugeben und ca. 1 Minute weiterrühren. Von der Herdplatte nehmen und direkt mit Frischhaltefolie abdecken (direkt auf dem Pudding, so entsteht keine Haut). Abkühlen lassen.
    Das Eiweiß zusammen mit dem Salz und dem restlichen Zucker über einem Wasserbad mit einem Mixer schaumig rühren und auf über 60 Grad erhitzen (wichtig zum Abtöten von Bakterien - pasteurisieren!) - die Masse ständig rühren und die Temperatur prüfen. Nachdem die 60 Grad überschritten wurden (zwischen 60 und 64 Grad, höher erhitzt würde es stocken) vom Wasserbad nehmen und circa 10 Minuten weiter mixen.
    Die Butter mit dem Puderzucker ca. 15 Minuten schaumig schlagen, bis die Masse sich fast weißlich verfärbt. Die Masse weiter mixen und langsam den Pudding hinzugeben. Sobald eine homogene Masse entstanden ist, das Eischnee vorsichtig unterheben (nicht mixen).
    Die Buttercreme kann jetzt verwendet werden und wird relativ schnell fest, sobald man die Torte kalt stellt. Reste der Masse kann man im Kühlschrank aufheben und später eine zweite Schicht zum Glätten ziehen - hierzu kann man die Masse kurz über einem Wasserbad erhitzen und mit einem Mixer glatt rühren!