Minnie Mouse Torte

Minnie Maus Torte

Minnie Mouse TorteSchöne Torten Rezepte einfach und schnell mit Bild selber machen ist gar nicht so schwierig. Für den 1. Geburtstag der kleinen Emma gab es eine Minnie Mouse Torte mit Fondant. Zum Glück war es an diesem Tag nicht ganz so heiß, denn ansonsten hätte der Fondant Probleme gemacht. Leider lassen sich Fondant Torten nicht im Kühlschrank kühlen, da sie Wasser ziehen und der Fondant matschig und rissig wird. Daher war ich über das etwas kühlere Wetter ganz froh.

Figuren aus Keksteig

Die Minnie Mouse Figuren habe ich aus Keksen hergestellt. Dazu habe ich dieses einfache Grundrezept für Plätzchen genommen. Diese lassen sich nach Lust und Laune durch verschiedene Ausstecher in Form bringen. Ich hatte hierfür einen speziellen Minnie Mouse Ausstecher *. Ebenfalls lässt sich durch Zugabe von z.B. Orangenaroma, das Rezept ganz einfach erweitern und verfeinern. Überzogen und dekoriert wurden sie dann ebenfalls mit Fondant*.

Die Zutaten – Einfach Torten für Anfänger

Keksteig

  • 250 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125 g kalte Butter

Biskuit

  • 5 Eier
  • 4 EL lauwarmes Wasser
  • 1 Vanilleschote oder alternativ  2 Päckchen Vanillezucker
  • 5 gehäufte EL Zucker
  • 4 gehäufte EL Mehl
  • 5 gehäufte EL Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Optional: Zitronen- oder Orangenabrieb

Creme

  • 100-200g TK Waldbeeren
  • 300g Joghurt
  • 300g Frischkäse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eßlöffel Zucker (nach Geschmack)
  • 8 Blatt Gelatine

Ganache

  • 400 g Zartbitterkuvertüre
  • 200 ml Sahne

Die Ganache darf vor dem Einstreichen eine Temperatur von 31°C nicht übersteigen.

Zubereitung Keksteig

Zutaten für den Teig zunächst mit dem Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Bevor man den Teig verwenden kann, sollte er ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. Dazu wickel ich den Teig in Frischhaltefolie zu einer Rolle.

Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte nochmals mit den Händen gut durchkneten und anschließend ausrollen. Ich empfehle den Teig auf eine Dicke von ca. 3 mm auszurollen. Nun können die Plätzchen nach Lust und Laune ausgestochen werden. Anschließend geht das ganze auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 175° Umluft für 8-10 Minuten in den Ofen.

Zubereitung Biskuit – Minnie Maus Torte

Nachdem man sich alle Zutaten zurecht gelegt hat, beginnt man damit, die Eier möglichst sauber in Eiweiß und Eigelb zu trennen. Anschließend werden die 5 Eigelb zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den 4 EL lauwarmen Wasser für mindestens 20 Minuten schaumig gerührt. Wir benutzen hierfür eine Küchenmaschine*, ihr könnte dies jedoch auch mit einem Mixer* machen.

Die 4 EL Mehl, die 5 EL Stärke und das Backpulver werden gut miteinander vermischt – hier lieber etwas zu lang als zu kurz vermischen. Zuletzt nur noch die 5 Eiweiß zu Eischnee aufschlagen. Bevor ihr die Masse vermischt, solltet ihr noch den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und ganz leicht einfetten – den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Biskuit TeigMehl, Stärke und Backpulver sieben

Wenn alles soweit geschafft ist, geht es an das Vermischen der Massen. Hierzu die Eischneemasse auf die Eigelbmasse gelben und die Mehlmischung (Mehl, Stärke und Backpulver) einsieben, während man alles vorsichtig unter die Masse hebt. Hier äußerst behutsam vorgehen, damit die Masse schön luftig bleibt und nicht in sich zusammenfällt. Wenn alles gut untergehoben ist, kommt die Masse in vorbereitete Backform und darf in Ofen*. Wir regeln die Temperatur nach und nach immer etwas runter, auch das macht jeder ein wenig anders.

Backzeit und Temperatur

180° Ober-/ Unterhitze für ca. 15 Minuten

170° Ober-/ Unterhitze für ca. 15 Minuten

160° Ober-/ Unterhitze für ca. 10 Minuten

Zubereitung Creme

Für die Creme ca. 100-200g TK Waldbeeren mit etwas Wasser pürieren. Ich lasse diese dabei tiefgefroren. Anschließend 300g Joghurt mit ca. 300g Frischkäse, 1 Päckchen Vanillezucker und 6 Eßlöffel Zucker (nach Geschmack) gut verrühren. Dann die pürierten Beeren hinzugeben.

8 Blatt Gelatine nach Anleitung aufquellen lassen und langsam unter erhitzen auflösen. Dann 3 EL der Beerencreme zu der Gelatine hinzugeben und kräftig verrühren. Nun die Gelatine-Masse unter die restliche Beerencreme geben und etwa 30 Minuten anziehen lassen. Sobald die Masse fester geworden ist, kann man die Böden damit füllen.

Zubereitung Ganache – Minnie Maus Torte

Die Kuvertüre zerkleinern und in eine Schüssel geben. Die Sahne im Topf aufkochen lassen und direkt über die Kuvertüre gießen. Das Ganze lasse ich ca 1-2 Minuten stehen. Dann rühre ich so lange um, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Vor dem Benutzen ist es wichtig, dass die Ganache eine Temperatur von 31 Grad nicht übersteigt. Ansonsten wird eure Creme bzw. euer Torteninhalt schmelzen.

Ganache und Dekorieren

Nachdem man den Biskuit zwei Mal geschnitten hat, kann man ihn mit der Creme füllen. Zum Schneiden gibt es unterschiedliche Hilfsmittel*, falls man es sich mit einem Messer nicht zutraut. Um die einzelnen Böden mit der Creme zu stapeln, benutzen wir einen Tortenring*. Notfalls kann man auch eine passende Springform benutzen. Die Torte anschließend für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Jetzt könnt ihr die Torte mit der Ganache überziehen. Dies ist beim ersten Mal nicht so einfach, man bekommt jedoch relativ schnell den Dreh raus. Es bietet sich an, lieber zwei oder drei dünne Schichten aufzutragen und die Torte dazwischen immer wieder in den Kühlschrank zu stellen. Die erste Schicht Ganache sollte auf jeden Fall dünn aufgetragen werden, um die Krümmel vom Biskuit “festzukleben”. Am Ende sollte die Ganache so glatt wie möglich sein.

Dekorieren

Beim Dekorieren bleibt euch jetzt freie Wahl – wir haben diesen Fondant* gewählt. Sobald die Torte jedoch mit Fondant überzogen wurde, darf sie nicht mehr in den Kühlschrank. Der Fondant würde Feuchtigkeit ziehen und entsprechend matschig. Viel Spaß bei nachmachen!

[adinserter block=”3″]

Schöne Torten Rezepte einfach und schnell mit Bild selber machen ist gar nicht so schwierig. Bei uns findet ihr zudem auch viele anderen einfache Torten für Anfänger – schaut euch einfach ein wenig um!

Minnie Mouse Torte

Eine wunderschöne Torte für einen Kindergeburtstag oder auch den Großen Fan von Minnie Mousse. Biskuit mit einer Beerencreme und Deko aus Plätzchenteig.
Vorbereitungszeit1 Std. 40 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn. 20 Min.
Arbeitszeit4 Stdn.
Gericht: Cake
Land & Region: Germany
Portionen: 12
Autor: Torten-Liebe

Zutaten

Zutaten Keksteig

  • 250 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 60 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stück Ei
  • 125 Gramm kalte Butter

Zutaten Biskuit

  • 5 Stück Eier
  • 4 EL lauwarmes Wasser
  • 1 Stück Vanilleschote oder 2 Päckchen Vanillzucker
  • 5 EL Zucker
  • 4 EL Mehl
  • 5 EL Stärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Optional Stück Zitronen- oder Orangenabrieb

Zutaten Creme

  • 100 bis 200 Gramm Tiefkühl Waldbeeremn
  • 300 Gramm Joghurt
  • 300 Gramm Frischkäse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 EL Zucker (nach Geschmack weniger)
  • 8 Blatt Gelatine

Zutaten Ganache

  • 400 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 200 ml Sahne

Anleitungen

Der Keksteig

  •  Zutaten für den Teig zunächst mit dem Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Bevor man den Teig verwenden kann, sollte er ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen. Dazu wickel ich den Teig in Frischhaltefolie zu einer Rolle.
    Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte nochmals mit den Händen gut durchkneten und anschließend ausrollen. Ich empfehle den Teig auf eine Dicke von ca. 3 mm auszurollen. Nun können die Plätzchen nach Lust und Laune ausgestochen werden.
    Anschließend geht das ganze auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 175° Umluft für 8-10 Minuten in den Ofen.

Der Biskuit

  • Nachdem man sich alle Zutaten zurecht gelegt hat, beginnt man damit, die Eier möglichst sauber in Eiweiß und Eigelb zu trennen. Anschließend werden die 5 Eigelb zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den 4 EL lauwarmen Wasser für mindestens 20 Minuten schaumig gerührt. Wir benutzen hierfür eine Küchenmaschine*, ihr könnte dies jedoch auch mit einem Mixer* machen.
    Die 4 EL Mehl, die 5 EL Stärke und das Backpulver werden gut miteinander vermischt – hier lieber etwas zu lang als zu kurz vermischen. Zuletzt nur noch die 5 Eiweiß zu Eischnee aufschlagen. Bevor ihr die Masse vermischt, solltet ihr noch den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und ganz leicht einfetten – den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Mehl, Stärke und Backpulver sieben
    Wenn alles soweit geschafft ist, geht es an das Vermischen der Massen. Hierzu die Eischneemasse auf die Eigelbmasse gelben und die Mehlmischung (Mehl, Stärke und Backpulver) einsieben, während man alles vorsichtig unter die Masse hebt. Hier äußerst behutsam vorgehen, damit die Masse schön luftig bleibt und nicht in sich zusammenfällt. Wenn alles gut untergehoben ist, kommt die Masse in vorbereitete Backform und darf in Ofen*. Wir regeln die Temperatur nach und nach immer etwas runter, auch das macht jeder ein wenig anders.
    Backzeit und Temperatur
    180° Ober-/ Unterhitze für ca. 15 Minuten
    170° Ober-/ Unterhitze für ca. 15 Minuten
    160° Ober-/ Unterhitze für ca. 10 Minuten

Die Creme

  • Für die Creme ca. 100-200g TK Waldbeeren mit etwas Wasser pürieren. Ich lasse diese dabei tiefgefroren. Anschließend 300g Joghurt mit ca. 300g Frischkäse, 1 Päckchen Vanillezucker und 6 Eßlöffel Zucker (nach Geschmack) gut verrühren. Dann die pürierten Beeren hinzugeben.
    8 Blatt Gelatine nach Anleitung aufquellen lassen und langsam unter erhitzen auflösen. Dann 3 EL der Beerencreme zu der Gelatine hinzugeben und kräftig verrühren. Nun die Gelatine-Masse unter die restliche Beerencreme geben und etwa 30 Minuten anziehen lassen. Sobald die Masse fester geworden ist, kann man die Böden damit füllen.

Die Ganache

  • Nachdem man den Biskuit zwei Mal geschnitten hat, kann man ihn mit der Creme füllen. Zum Schneiden gibt es unterschiedliche Hilfsmittel*, falls man es sich mit einem Messer nicht zutraut. Um die einzelnen Böden mit der Creme zu stapeln, benutzen wir einen Tortenring*. Notfalls kann man auch eine passende Springform benutzen. Die Torte anschließend für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
    Jetzt könnt ihr die Torte mit der Ganache überziehen. Dies ist beim ersten Mal nicht so einfach, man bekommt jedoch relativ schnell den Dreh raus. Es bietet sich an, lieber zwei oder drei dünne Schichten aufzutragen und die Torte dazwischen immer wieder in den Kühlschrank zu stellen. Die erste Schicht Ganache sollte auf jeden Fall dünn aufgetragen werden, um die Krümmel vom Biskuit "festzukleben". Am Ende sollte die Ganache so glatt wie möglich sein.

Die Dekoration

  • Beim Dekorieren bleibt euch jetzt freie Wahl - wir haben diesen Fondant* gewählt. Sobald die Torte jedoch mit Fondant überzogen wurde, darf sie nicht mehr in den Kühlschrank. Der Fondant würde Feuchtigkeit ziehen und entsprechend matschig. Viel Spaß bei nachmachen!

*Affiliate Link

11 Kommentare

  • Reply
    Lara
    19. Februar 2018 at 15:57

    Hallo,
    wow die Torte sieht super aus, Daumen hoch dafür 🙂
    ich würde gerne diese Torte für meine Tochter zum ersten Geburtstag backen.
    Ich hätte dazu ein paar Fragen da ich zum ersten mal eine Motivtorte zusammenstellen werde. Ich würde mich riesig über eine Antwort freuen.
    1. welche fondantfarbe haben Sie dafür genommen, bzw. von wo haben Sie den Fondant bekommen, ich würde sehr gerne die gleiche Farbe für die Torte nehmen und weiß nicht genau welche die ist bzw. welcher fondant überhaupt elastisch genug für eine anfängerin wäre?
    2. Wissen Sie vielleicht noch woher Sie die Vorlage für den tortentopper(minnie mouse Gesicht) hatten?
    3. Über das Rezept der Creme falls möglich wäre ich sehr dankbar.
    Danke im Voraus
    LG

    • Reply
      admin
      19. Februar 2018 at 19:17

      Hallo Lara,
      vielen Dank für dein Kompliment. Ich helfe gerne weiter. Ich habe dafür das Fondant von funcakes in der Farbe hot pink gewählt. Hier ist ein Link dazu, https://amzn.to/2CvWc31
      Ich finde den Fondant von Funcakes super geeignet, da er sich sehr leicht verarbeiten lässt. Für eine Torte in der Größe 26cm im Durchmesser und ca. 10 cm hoch würde ich dir empfehlen mit mindestens 750g Fondant zu arbeiten. So hat man genügend Reserve und kann als Anfänger mit etwas dickerem Fondant arbeiten. Dann reißt er nicht so schnell.
      Den Tortentopper habe ich in der Tat selber hergestellt. Ich habe einen einfach Keksteig zum Ausstechen angefertigt. Damit habe ich dann grob die Form der Mickey Mouse geformt und gebacken. Diesen habe ich dann mit farblich passenden Fondants zurecht geschnitten und beklebt. Mit etwas Übung gelingt das gut. Dazu würde ich ein Gesicht der Minnie Mouse ausdrucken und die einzelnen Aspekte ausschneiden und mit dem passenden Fondant zurecht schneiden.
      Die Creme ist ganz einfach. Dazu ca. 100-200g TK Waldbeeren mit etwas Wasser pürieren. Ich lasse diese dabei tiefgefroren. Dann 300g Joghurt mit ca. 300g Frischkäse, 1 Päckchen Vanillezucker und 6 Eßlöffel Zucker (nach Geschmack) verrühren. Dann die pürierten Beeren hinzugeben. 8 Blatt Gelatine nach Anleitung aufquellen lassen und langsam unter erhitzen auflösen. Dann 3 EL der Creme hinzugeben und kräftig verrühren. Nun die Gelatine Masse unter die restliche Beerencreme geben und etwa 30 Minuten anziehen lassen. Sobald es etwas fester geworden ist kann man die Böden damit füllen.
      Hoffe ich konnte damit weiterhelfen?
      Ansonsten einfach wieder fragen. Viel Erfolg und viel Spaß beim backen.

  • Reply
    Lara
    19. Februar 2018 at 21:37

    Hallo nochmal,
    super, vielen lieben dank mehrmals für die wertvollen Tipps und die schnelle ausführliche Antwort, Das ist sehr hilfreich, tausend dank nochmal dafür 🙂
    Einen schönen Abend
    LG

  • Reply
    Esmira
    19. Juni 2018 at 6:44

    Hallooo das Rezept hört sich wirklich toll an ? ich wollte Mal fragen ob ich dann noch extra eine ganache Creme für die Umrandung machen muss ? Damit der fondant nicht eingerichtet Oder reicht die Creme aus.

    • Reply
      admin
      24. Juni 2018 at 15:08

      Hallo, vielen Dank für deine Frage. Du müsstest eine extra Ganache anrühren und die Torte damit einstreichen. Alle Cremes wären zu wässrig für den Fondant, dieser würde dann einreißen oder matschig werden. Hoffe dir gelingt die Torte. Viel Erfolg und meld dich wenn du weiterhin Fragen hast

  • Reply
    Katharina
    1. September 2018 at 23:36

    Hallo,
    Ich wüsste gern wie viele Böden du benutzt hast, um dann auf die Höhe zu kommen und ich würde mich sehr über ein zuckerarmes Rezept für den Boden freuen, damit ich meiner Tochter zu ihrem ersten Geburtstag auch ein ordentliches Stückchen zum reingreifen hinstellen kann.
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Reply
      admin
      2. September 2018 at 21:00

      Hallo Katharina,
      Ich backe genau 1 Boden. Diesen teile ich zwei Mal, sodass ich 3 einzelne Bödenschichten habe. Ich nehme das Grundrezept mit 5 Eiern welches du unter meinen Rezepten findest.
      Du kannst den Zuckergehalt selber reduzieren in dem du z.B. nur 3 EL Zucker hinzufügst.
      Wenn du weitere Fragen oder Hilfe brauchst meld dich gerne

  • Reply
    Julia Dietz
    13. März 2019 at 5:29

    Hallo. Welchen Durchmesser hat denn der Kuchen? Ich möchte den gerne meiner Nicht zum ersten Geburtstag backen 🙂

    Danke im Voraus. 🙂

    • Reply
      admin
      13. März 2019 at 6:50

      Hallo Julia,
      der Kuchen hat einen Durchmesser von ca. 24cm. Viel Erfolg!
      Liebe Grüße

  • Reply
    Franzi
    17. März 2019 at 17:21

    Hallo, Ich möchte den Kuchen auch gerne nach backen. Habe jetzt gelesen das ich für drum herum noch mal eine extra Creme machen muss. Da wollte ich fragen welche mengen du dafür noch mal genommen hast? LG franzi

    • Reply
      admin
      17. März 2019 at 17:48

      Hallo Franzi,
      Ja genau. Du musst eine Ganach zum Einstreichen nehmen. Ich habe für die 24cm Durchmesser 400g Zartbitter Kuvertüre mit ca 200ml Sahne (wenn das zu dickflüssig ist kannst du noch 50ml Sahne extra hinzugeben) angerührt. Achte nur drauf das sie vor dem Einstreichen nicht wärmer als 31Grad hat, da dir sonst die Tortencreme schmilzt.
      Hoffe ich konnte helfen.
      Liebe Grüße

    Schreibe einen Kommentar zu Katharina Kommentar abbrechen