Macarons

Macarons

MacaronsDas Macaron ist ein klassisches Baiserrezept und kommt aus Frankreich. Ganz typisch sind die kleinen Füße die bei diesem Gebäck entstehen. Füllen kann man diese nach eigenem Geschmack. Entweder füllt man sie mit einer einfachen Ganache, mit Marmelade, oder mit einer Buttercreme.

Eigentlich sieht das Gebäck einfach aus, jedoch kann man jede Menge falsch machen. Daher ist es wichtig, dass man sich an die nachfolgenden Mengen- und Temperaturangaben genau hält. Wenn ihr das beachtet gelingt euch das Rezept schnell und einfach.

Zutaten für den Teig

  • 85g gemahlene Mandeln ohne Schale
  • 85g Puderzucker
  • 85g Zucker
  • 25ml Wasser
  • 55g Eiweiß
  • Puder- oder Gelfarbe*zum Färben

Zutaten für die Füllung

  • 150ml Sahne
  • 300g Zartbitter Kuvertüre

Zu Beginn die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker fein sieben und vermischen. 27g Eiweiß mit 10g Zucker halbsteif schlagen. Die Masse sollte weiß sein, aber nicht komplett fest geworden sein. Den restlichen Zucker mit den 25ml Wasser in einen Topf geben und auf 113°C erhitzen. Man braucht dazu kein besonderes Thermometer. Ich benutze zum Beispiel ein ganz einfaches Fleischthermometer*, damit temperiere ich auch meine Schokolade.

Den Backofen in der Zwischenzeit auf 140°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Keine Umluft benutzen!!!

Das halb steif geschlagenen Eiweiß auf mittlerer Stufe weiter schlagen und den heißen Zuckersirup langsam in einem dünnen Strahl hineinlaufen lassen. Die Masse auf mittlerer bis hoher Stufe weiterschlagen, bis sie kalt ist.

Das Mandel- Puderzuckergemisch nun mit dem restlichen Eiweiß mit einem Knethaken verkneten. Es sollte eine Masse entstehen, die von der Konsistenz Marzipan ähnelt. Falls die Masse zu fest ist, einfach etwas länger mixen.

Nun beide Massen mit einem Löffel unterheben bis eine glatte Masse entstanden ist.

Den Teig nun in einen Spritzbeutel mit einer einfachen Lochtülle füllen. Nun spritzt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech etwas 3cm große Kreise. Dazu die Spritztülle senkrecht halten und Teig in einer konstanten Geschwindigkeit spritzen bis 3cm große Kreise entstanden sind. Die Tülle dabei nicht hochheben.

Das Backblech nun von unten vorsichtig beklopfen, damit sich Luftblasen lösen. Das ganze lasst ihr nun 15 Minuten ruhen. Dieser Schritt ist ganz wichtig damit die Füßchen entstehen können.

Nach den 15 Minuten kommen sie auf der mittleren Schiene für 15 Minuten in den Ofen.

Füllen könnt ihr sie wie gesagt nach Lust und Laune. Ich hatte mich für eine Schokoladenganache entschieden. Dazu einfach die Schokolade zerkleinern. Die Sahne aufkochen lassen und die Schokolade hinzugeben. Alles verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Schokolade sollte vor dem Verarbeiten auf 30°C abgekühlt sein, so zerläuft sie nicht und bleibt stabil.

Viel Erfolg und gutes Gelingen!

*Affiliate Link

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis